Auf dieser Seite suchen:


Warnung vor Forderungskauf durch Fondation du Rhóne

Im Herbst letzten Jahres teilte die Firma Amersham mit, dass eine Kapitalrückzahlung nicht mehr möglich sei und es zu einer Gläubigerversammlung der Firma ABN Assets gekommen wäre. Der Vorstand der Firma ABN Assets sei zurückgetreten, weil ein vermeintlicher Hauptgläubiger einer Kapitalausschüttung zum Jahresende nicht zugestimmt hätte. Welcher Hauptgläubiger dies sein soll, wurde nicht benannt und auf unser Auskunftsersuchen hat die Firma Amersham nicht reagiert. Nachträglich wurde mitgeteilt, dass trotz des Widerspruches unserer Mandanten die Fortsetzung der Sanierung beschlossen worden wäre. Wo eine Gläubigerversammlung stattgefunden hat, wer daran persönlich teilnahm und wie der Wortlaut der Beschlüsse war, wird nicht mitgeteilt.

 

Amersham Investment Limited grenzt sich von der Firma Capitalinform ab

Wir hatten am 01.12.2009 über die ursprüngliche Anlagestrategie aus den Jahren 2004/2005 und den Umstand berichtet, dass eine Firma Capitalinform Limited nach der gleichen Methode die Anleger um die Einlagen betrogen hat.

Die Firma Amersham Investments Limited hatte sich uns gegenüber bisher von der Firma Capitalinform abgegrenzt und erklärt, mit dieser in keinem Zusammenhang zu stehen.

 

Betrug durch die Verantwortlichen der Firma Capitalinform Limited

Bis Ende 2004 / Anfang 2005 vertrieb die Firma Amersham Investments Limited (AIL) durch Vermittler in Deutschland eine Kapitalanlage, bei der die Kapitalerhaltung und eine Rendite von 6,25 % garantiert worden ist. Gleichzeitig unterzeichnet wurde ein Vermögensverwaltungsvertrag, der das Renditeziel beinhaltete. Mehreren Anlegern wurde danach im März 2005 durch ein Schreiben der Firma Capitalinform Limited (CIL) mitgeteilt, dass das Anlagegeschäft nunmehr von ihr zu den gleichen Bedingungen übernommen worden wäre. Tatsächlich sind dazu entsprechende Kontoauszüge der Firma CIL übersandt worden, ohne dass die Firma AIL die Übernahme bestätigt hätte oder der dortige Verwaltungsvertrag gekündigt worden wäre. Die Firma AIL erklärt bis heute, mit der Firma CIL in keinerlei rechtsgeschäftlichen Beziehungen gestanden zu haben, auch nicht mit einer Mellon Bank, Merrill Lynch oder STK S.A. und dass man deren Namen und Prospektgestaltung missbraucht hätte.

 

Sie benötigen Hilfe?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Tel.: 0375 / 58 97 20
Fax: 0375 / 58 97 219
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Zweigstelle Dresden:

Tel.: 0351 / 56 34 06 80
Fax: 0351 / 56 34 06 819
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

> Kontaktforumlar ausfüllen ...

Nutzungsbedingungen

  • Die bereitgestellten Informationen wurden von uns sorgfältig geprüft und beruhen auf dem jeweils angegebenen Stand. Dessen ungeachtet kann keine Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder letzte Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden.

    Weiterlesen...